24 Januar

Mehrsprachige Erlebnis-Angebote: So nutzen Anbieter das Millionen-Potenzial internationaler Gäste

Allgemein  Frank Scheibe

Als Anbieter für z.B. Tauchkurse oder Naturerlebnisse liegt es nicht unbedingt sofort nahe, auch an internationale Gäste zu denken und sein Erlebnis-Angebot mehrsprachig zu gestalten. Doch tatsächlich liegt darin ein enormes Potenzial – für kleine und große Anbieter sowie den gesamten Markt für Erlebnisse. Die gute Nachricht: Oft genügt es bereits, auf der eigenen Website 1-2 weitere Sprachen zu hinterlegen, um Menschen aus anderen Ländern zur Buchung zu bewegen. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf die Zahlen!

Millionen Touristen suchen nach Erlebnissen 

Jährlich kommen ca. 37 Millionen Touristen aus aller Welt nach Deutschland mit einer Prognose von mehr als 120 Millionen jährlichen Übernachtungen bis 2030. Und das Spannende: Mehr als die Hälfte, nämlich 55%, geben Freizeit, Attraktionen und Urlaub als Gründe für die Reise an. Das klingt doch genau nach deinem Geschmack bzw. nach deinem Angebot, oder?

bookingkit-erlebnis-angebot-mehrsprachig-4
Riesiges Potenzial für mehr Umsatz im Erlebnis-Sektor

Das sind die beliebtesten Erlebnisse internationaler Gäste

Die beliebtesten Erlebniskategorien für internationale Gäste in Deutschland sind wenig überraschend Stadttouren, Kulturstätten und -events, Live Exit Games, Kurzreisen und Abenteuer. Die größte Nachfrage dazu gibt es im Zeitraum September bis Oktober. Auch die saisonalen Highlights im Sommer, wie u.a. Paragliding, Tauchen und Paddeln, sind bei Touristen äußerst beliebt.

Im Jahresdurchschnitt erreichen die Anteile von Buchungen durch internationale Gäste gegenüber inländischen in vielen Bereichen sogar Werte von über 40%! Doch auch 10% mehr Umsatz dürfte sich für viele sehr gut anhören. Hier sind einige ausgewählte Beispiele:

Natur & Abenteuer: 44%
Sprachkurse: 41%
Städte & Kultur: 38%
Bungee-Jumping: 29%
Verkostungen: 20%
Paragliding: 18%
Tauchen: 16%
Museen: 12%
Action Camps & Survival: 10%
Wintersport: 9%

Informationen in Landessprache sind die halbe Miete 

Fast drei Viertel der Menschen, wahrscheinlich einschließlich dir, verbringen die meiste Zeit im Netz auf Seiten in ihrer Landessprache. Anders ausgedrückt, wenn deine Seite nur auf Deutsch verfügbar ist, wird sie von Touristen aus dem Ausland schlicht nicht genutzt, geschweige denn dein Angebot gebucht. Sehr interessant ist zudem der Fakt, dass für mehr als die Hälfte der internationalen Gäste Informationen in der richtigen Sprache wichtiger sind als der Preis (!). Drehen wir den Ansatz auch hier auf den Kopf, so könntest du deinen Extraaufwand für Übersetzungen durch höhere Preise sogar direkt refinanzieren!

bookingkit-erlebnis-angebot-mehrsprachig-2
Informationen in der eigenen Landessprache sind wichtiger als der Preis

Perfekter Auftakt: die englische Übersetzung deines Angebotes

Nach einem Blick auf die wichtigsten ausländischen Märkte für Erlebnisanbieter in Deutschland wird schnell klar, womit du idealer Weise beginnen solltest: Mit einer deutsch-englischen Übersetzung deines Angebotes und deiner Website sprichst du auf einen Schlag 4 der größten Zusatz-Märkte an und sicherst dir die Chance auf ein ordentliches Umsatzplus. 

bookingkit-erlebnis-angebot-mehrsprachig-3
Übernachtungen 2017 von internationalen Gästen in 1.000

Um deine Seite zu übersetzen gibt es grundsätzlich mehrere Varianten: Zum einen kannst du für jede Sprache eine eigene Seite aufsetzen, mit eigener URL. So kannst du sehr genau auf länderspezifische Vorlieben eingehen. Willst du dann allerdings z.B. ein Hauptbild austauschen, musst du an jede Seite einzeln ran. Alternativ dazu kannst du u.a. im Rahmen einer WordPress-Umgebung ein Plugin installieren, welches das Anlegen von Beiträgen in anderen Sprachen sehr effizient macht.

Unsere Plugin-Empfehlungen sind qTranslateX, Polylang und das kostenpflichtige WPML. In folgendem Blog „WPLANG“ findest weiterführende Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Sinnvolle Grundlage durch vollautomatische Übersetzungs-Tools 

Du kannst selbst nicht übersetzen, hast niemanden in deinem Freundeskreis, der dir einen Gefallen schuldet, und schreckst vor der Beauftragung eines Übersetzungsdienstes zurück? Bevor du gar nichts übersetzt, schau dir doch folgende Übersetzungs-Tools an und schaffe dir eine sinnvolle Grundlage:

Google Translator
DeepL
Microsoft Bing Translator
Linguee
MyMemory

Mehrsprachige Erlebnis-Angebote mit einem Buchungssystem

Durch die Verwendung eines modernen Buchungssystems kannst du das Anlegen mehrsprachiger Angebote weiter deutlich vereinfachen. Statt für jede Sprache ein eigenes Erlebnisangebot zu erstellen, gibt es auch hier Lösungen, die das direkte Hinterlegen mehrerer Sprachen aus ein und derselben Oberfläche ermöglichen. 

Profi-Tipp: Starte eine echte Übersetzungs-Offensive und übersetze alle deine Inhalte auf einmal!Lade dir alle Inhalte per CSV-Datei herunter, übersetze die Texte direkt in der Datei lade sie anschließend wieder hoch – ideal auch zur Weitergabe an Übersetzungs-Dienstleister oder deinen französischen Kumpel. Und schon ist auf einen Schlag dein gesamtes Unternehmen fit für internationale Märkte!

Bei bookingkit findest du die Übersetzungsfunktion fast in jedem Bereich deines Kontos und kannst für deine Erlebnisse und jegliche andere Inhalte eine oder mehrere Übersetzungen hinterlegen. Achte einfach auf das kleine Weltkugel-Symbol! Mit einem Klick öffnet sich das Übersetzungsfenster und du kannst deine Inhalte sofort eintragen. 

bookingkit-erlebnis-angebot-mehrsprachig-animation
Das bookingkit Tool vereinfacht das Anlegen von mehrsprachigen Erlebnis-Angeboten zusätzlich

bookingkit Nutzer müssen lediglich das kostenlose Modul „Inhaltelokalisierung“ aktivieren und können sofort loslegen. Im Hilfeartikel gibt’s zudem eine kompakte Anleitung.


Nicht nur die Sprache ist wichtig, sondern auch das Timing! Wann du dich besonders vorbereiten solltest und welche Verkaufsanlässe du auf keinen Fall vergesst darfst, findest du in unserem kostenlosen Verkaufskalender für 2019.

New call-to-action

Frank Scheibe
Frank ist Experte für die Erlebnisbranche und berichtet über Zahlen, Fakten und Neuerungen auf dem bookingkit-Blog und dem bookingkit-Newsletter. Seine Lieblingsaktivitäten in der Freizeit sind Kids & Family, Sport und gutes Essen.

team

Erhalte in nur 15 Minuten einen ersten
Einblick in unsere Buchungssoftware

Rufe uns an +49 30 609850320

oder

Loading...
Schließen