Sichtbar auf Google: Unser Leitfaden zu Google My Business von der Registrierung bis zur Optimierung

Allgemein  Vanessa Judas

Google My Business hat überragendes Potenzial, besonders für lokal aktive Unternehmen. Warum? Durch das Tool hast du die Chance dich in den Google Suchergebnissen hervorzuheben.

Was Google My Business ist, wie du dich registrierst, worauf Du achten solltest und wie du deine Sichtbarkeit auf Google mit wenigen Schritten sogar optimierst, erfährst du in diesem Artikel.

 Was ist Google My Business?

Google My Business ist ein kostenloses Tool für Unternehmen. Damit kann deine Onlinepräsenz auf Google, einschließlich der Google-Suche und Google Maps, schnell und einfach verwaltet werden. Dein Google My Business Profil beinhaltet alle wichtigen Informationen zu deinem Unternehmen, damit Kunden dich einfacher finden und alles Wissenswerte, wie z.B. deine Öffnungszeiten oder deine Adresse auf einen Blick einsehen können.Die Information aus deinem Google My Business Profil werden in deinem Google Knowledge Graph (deine “Unternehmens-Informationsbox”) gespiegelt und bei Suchanfragen ausgespielt.

Warum solltest du Google My Business verwenden?

Google My Business und die daraus resultierende Sichtbarkeit auf Google, ist in vielen Fällen wichtiger als deine eigene Webseite. Dein Google My Business Profil ist deine Visitenkarte für sämtliche Google Dienste. Wie schon in der Geschäftswelt gilt; Gute und Professionelle Visitenkarte = Hohe Wahrscheinlichkeit eines Rückrufs, schlecht gemachte und alte Visitenkarte = niedrige Wahrscheinlichkeit für einen Rückruf.

Folgende Punkte sind zu beachten:  

1. Google My Business ist deine Eintrittskarte in alle Google Dienste
Egal wie Google genutzen wird; einfache Suchanfragen, Google Maps, Google Assistant (Sprachsuche) oder Reserve with Google, dein Google My Business Profil ist entweder die Voraussetzung der Nutzung oder der Schlüssel für eine gute Sichtbarkeit in diesen Diensten.  

2. Professionalität
Unternehmen, deren Informationen bei Google My Business vollständig auffindbar und bestätigt sind, werden von Nutzern als wesentlich seriöser als die Daten anderer Unternehmen angesehen.

3. Mache dein Angebot und Unternehmen mit sofortige Updates interessant
Gebe deinen Nutzern einen Grund zurückzukehren.
Dies erreichst du am besten, indem du aktuelle Neuigkeiten veröffentlichst und auf besondere Angebote hinweist.

4. Einfache Interaktion mit Nutzern und Kundentreue aufbauen
Lese und beantworte die Rezensionen deiner Kunden und poste Fotos, die Einblicke in dein Unternehmen geben. Gut zu wissen: Unternehmen, die ihren Einträgen Fotos hinzufügen, erhalten 42 % mehr Anfragen nach Wegbeschreibungen auf Google Maps und 35 % mehr Klicks auf Links zu ihren Webseiten als Unternehmen, die dies nicht tun.

Nutze die Daten, die dir Google kostenlos liefert
Sieh dir Statistiken an, wie Nutzer nach deinem Unternehmen gesucht haben und woher sie stammen. Du kannst ggf. Trends und Tendenzen ablesen und dein Angebot anpassen.

3. Wie startest du?

Um die vorher genannten Vorteile auch nutzen zu können, zeigen wir dir die 5 wichtigsten Schritte, um deine Registrierung erfolgreich abzuschließen. Sie nimmt nur ein paar Minuten in Anspruch und ist vor allem kostenlos!

1. Registrierung
Grundvoraussetzung ist ein Nutzerkonto bei Google. Wenn du schon ein Konto bei Google hast, verwendest du am besten das – denn wenn alle Google Dienste unter einem „Konto“ zu finden sind, lassen sie sich auch besser verknüpfen und verwalten.
Anmelden und dein Unternehmen anlegen und verwalten kannst du hier: https://www.google.de/intl/de/business/

2. Standort angeben
Wähle aus, ob dein Unternehmensstandort auf Google Maps angezeigt werden soll und trage anschließend deine Unternehmensadresse ein.

3. Vervollständige Kontaktdaten
Geben deine Telefonnummer, eine Website-URL und Öffnungszeiten für dein Unternehmen ein.

4. Bestätigen
Wähle eine Bestätigungsoption aus.

5. Informationen zum Unternehmen überprüfen und aktualisieren
Unabhängig von den Suchergebnissen solltest du sorgfältig prüfen, ob deine Unternehmensinformationen richtig sind. Denn sobald dein Unternehmen bestätigt ist, werden sie für Kunden auf Google online zugänglich gemacht. Natürlich kannst du diese nachträglich in deinem Google My Business Account ändern und aktualisieren.
Den ausführlichen Startleitfaden findest du hier.

4. Wie optimiere ich mein Google My Business?


Wie bei der Google Suche, gilt auch für Google My Business, seine Position gegenüber anderer zu stärken. Dein Eintrag bei Google Maps soll bestimmt besser sichtbar sein, als der deiner Konkurrenz, richtig?
Hier nur ein paar Grundlagen:

Daten vervollständigen
Je mehr Daten in deinem Google My Business Account hinterlegt sind, desto besser kann dein Standort, lokalen Suchanfragen zugeordnet werden und die Chance beim Ranking weit oben zu erscheinen, wird erhöht.
Du solltest vor allem diese Daten hinzufügen:

☑ Anschrift
☑  Öffnungszeiten
☑ Kontaktdaten (Telefon, Webseite)
☑ Fotos
☑ Kurzbeschreibung einfügen
☑ Kategorie einstellen

Standort verifizieren
Wenn du deinen Standort verifizierst, bist du, als der jeweilige Inhaber oder der zuständige Administrator, als Einziger dazu befugt auf dein Profil zuzugreifen und Informationen hinzuzufügen oder zu ändern. Ebenfalls wichtig: Erst nach dieser Bestätigung werden deine eigenen Angaben den Nutzern von Google-Diensten, wie Google Maps & Co angezeigt.

Öffnungszeiten aktualisieren
Halte deine Öffnungszeiten immer aktuell, um zu verhindern, dass dein Kunde dich nicht vor Ort antreffen oder dich nicht erreichen. .
Kleine Erinnerung: Wenn du irreguläre Öffnungszeiten, wie Feiertage oder verkaufsoffenen Sonntage mit einträgst, wirkst du besonders verlässlich.

Kundenbewertungen verwalten
Google sieht jede deiner Bewertung als Hinweis deiner Bekanntheit und Bedeutung. Je mehr positive Kundenbewertungen ein lokales Unternehmen hat, desto besser die Platzierung im lokalen Suchergebnis. Ermutige deine Kunden dein Erlebnis zu bewerten und reagiere darauf mit einer passenden Antwort, um zu zeigen, dass du das Feedback zu schätzen weißt. Hinweis: Als Nutzer unserer Lösung kannst du das Einsammeln von Bewertungen vollständig automatisieren. Richte dazu einfach die “After-Sales Email”-Automation ein und sende jedem Teilnehmer immer einen Hinweis auf die Bewertungsmöglichkeiten. Mehr dazu erfährst du hier.

Fotos hochladen
Stelle dein Erlebnis vor, indem du Fotos hochlädst. Vielleicht entdeckt ein Kunde so schon auf den ersten Blick das, was er gern buchen möchte.


Eine letzte Anmerkung: Google My Business als Grundlage für Reserve with Google
Tickets für Attraktionen und Touren sowie Aktivitäten können jetzt direkt bei der Google Suche gebucht werden! Der “Tickets Kaufen”-Button erscheint in der “Unternehmens-Informationsbox”, oder man wird auf den Google Maps Eintrag weitergeleitet. Erfahre in diesem ausführlichen Blogartikel mehr über diesen neuen, reichweitenstarken Kanal.

Möchtest du kostenlos und unverbindlich von uns beraten werden und mehr über uns erfahren?
New call-to-action

Vanessa Judas
Vanessa ist begeisterte Erlebnis-Expertin und arbeitet im Online-Marketing für bookingkit. Wenn sie sich nicht gerade auf die Suche nach aktuellen Trends und den neuesten Tipps & Tricks der Erlebnisbranche begibt, ist sie in ihrer Freizeit gern aktiv und erkundet die Hotspots Berlins.

team

Erhalte in nur 15 Minuten einen ersten
Einblick in unsere Buchungssoftware

Rufe uns an +49 30 609850320

oder

Vielen Dank für Dein Interesse!

Deine Kontaktanfrage wurde erfolgreich übermittelt.

Wie geht es nun weiter?

Wir vereinbaren zeitnah einen persönlichen Präsentationstermin mit Dir
Wir führen Dich an Telefon & Bildschirm persönlich durch bookingkit und zeigen alle Vorteile für Dein Geschäft.

Fast geschafft Vielen Dank für Ihre Anfrage! Um Ihre Demo zu bestätigen, teilen Sie uns bitte die folgenden zusätzlichen Details mit:

Loading...
Schließen