NEU! Bessere Auslastung und mehr Umsatz durch Flexible Preise

Feature, Tipps  Frank Scheibe

Ausführlichere Informationen zu unserem Produkt und Modulen findest du in unserer Hilfsdatenbank. Mehr Informationen zu Flexiblen Preisen findest du hier.

Mit den Flexiblen Preisen bei bookingkit reduzierst du deinen Aufwand und erhöhst gleichzeitig die Auslastung deines Angebotes. Denn ab sofort kannst du für jedes deiner Erlebnisse automatische Preisanpassungen hinterlegen – und zwar stundengenau, wenn du willst! So wird ein und derselbe Tauchkurs am Montagmorgen günstiger, als am Samstagnachmittag, oder deine Segway-Tour während des Stadtfestes einen Tick teurer. Musstest du bislang für verschiedene Preise entlang unterschiedlicher Zeiträume je ein eigenes Erlebnis anlegen, bekommst du nun volle Kontrolle in einem Schritt!

bookingkit-Flexible-Preise-aktivieren

Welchen Mehrwert bringen die Flexiblen Preise?

Die neue Funktion Flexible Preise erlaubt es dir, dein Angebot ohne Mehraufwand gezielt besser auszulasten. Außerdem kannst du mit wenig Mühe deinen Umsatz optimieren, indem du Leerlaufzeiten günstiger machst und Stoßzeiten teurer. So entsteht auch für deine Kunden ganz automatisch ein breiteres Angebot. Manch einer besucht dann doch einmal den Kletterkurs zum „Schnupperpreis“, auch wenn der am Donnerstag vormittags ist. So kommst du in Kontakt mit neuen Kunden oder bindest Stammkunden enger an dich.

All diese Dinge dienen natürlich dazu, deinen gesamten Umsatz zu erhöhen. Du bestimmst den besten Preis zum besten Zeitpunkt. Experimentiere damit und finde dein Erfolgsrezept –  es war noch nie so einfach!

Und das sind die wichtigsten Vorteile der neuen Funktion „Flexible Preise“:

  • Volle Kontrolle und einfach einstellbar für jedes Erlebnis
  • Erhöhte Auslastung durch gezielte Preisgestaltung
  • Vermeidung von Leerlauf und unnötigen Kosten
  • Umsatz optimieren durch Preisgestaltung
  • Kurzfristige Termine schneller füllen
  • Breiteres Angebot ohne mehr Zeitaufwand
  • Neue Kunden ansprechen und Kundenbindung verbessern

Ob Saison oder Tageszeit: Der beste Preis zum optimalen Zeitpunkt

Jedes Erlebnisangebot ist anders: Während manche Anbieter im klassischen Saison-Rhythmus arbeiten, gilt bei anderen der Wochenrhythmus. Wieder andere Erlebnisse orientieren sich an Events, Feiertagen, Aktionen oder speziellen Besuchergruppen. Doch egal, worauf du dich spezialisiert hast, mit den Flexiblen Preisen hast du nun noch bessere Kontrolle über dein Angebot. Wenn du bislang noch gar keine Berührung mit unterschiedlichen Preisen oder Tarifen hattest oder auf neue Ideen gespannt bist, solltest du weiterlesen!

bookingkit-Flexible-Preise-Terminserie_hinzufügen

Hier ist unsere Top-Ten der möglichen Anwendungen für automatische Preisanpassungen

1. Je nach Saison – Hauptgeschäft auch in der Nebensaison

Du kennst das sicher von deiner letzten Urlaubsbuchung: es gibt die günstige Vor- und Nebensaison sowie natürlich die Hauptsaison. Tauchkurse, Standup Paddling, Ski-Schulen bzw. In- und Outdoor-Erlebnisse im Allgemeinen können ihre Preise nun direkt je Saison hinterlegen und müssen sich anschließend keine Gedanken mehr darüber machen. Denn nächstes Jahr ist wieder Winter!

2. Ein Dutzend Monate – Indoor, Outdoor, Weihnachtsfeier

Du weißt jetzt schon, dass im Juli und August niemand in dein Jump-House kommen wird? Dann senke die Preise und decke so zumindest deine laufenden Kosten. Oder erhöhe die Preise für deinen Escape Room, wenn sich im Dezember die Firmenweihnachtsfeiern häufen. Einmal eingestellt, funktioniert immer wieder!

3.  52 Wochen – Ferien, Feiertage, Wetter

In deinem Bundesland sind Ferien oder ein langes Wochenende steht bevor? Zeit die Preise für deinen Indoor-Spielplatz oder Töpferkurs zu erhöhen! In den nächsten zwei Wochen ist schlechtes Wetter? Dann senke deine Preise für Ballonfahrten, Gleitschirmfliegen oder Segelkurs.

4. Kein Tag wie der andere – Ladies Day und Wochenendtarif

Freitags ist ab sofort Ladies Day – beim Kochkurs, bei deiner Stadtführung, beim Dinner in the Dark – warum eigentlich nicht auch bei deinem Erlebnis? Oder du bietest den Klassiker: einen Wochenendtarif. Und wenn du schon einmal dabei bist, hinterlege doch auch einen Wochenanfangs- oder ganz verrückt einen Wochenmittetarif!

5. Jede Stunde zählt – 24 Happy Hours

Gerade für alle Anbieter von Aktivitäten im Stundenrhythmus, z.B. Fußball, Tennis, Squash, Jump Houses, Escape Games uvm., ist die Aussteuerung der Preise je Stunde ein tolles Mittel, den Umsatz zu optimieren. Du kennst dich mit dem Konzept der Happy Hour aus? Dann biete deinen Kunden doch einen besonderen Erlebniscocktail zum halben Preis!

New call-to-action

6. Neueröffnung – Kennenlernen, schnuppern und feinschleifen

Für jeden Erlebnisanbieter, der neu startet, ist es eine gute Idee, während des Startzeitraums einen Kennenlerntarif zu hinterlegen. Auch wenn es nur ein neues Angebot unter vielen weiteren ist, zum Beispiel dein erster Kochkurs Marokkanisch im Rahmen deines mediterranen Kochschulangebotes, lohnt es sich vielleicht, in den ersten vier Wochen günstiger anzubieten. So lastest du das Angebot besser aus, gewinnst Feedback und kannst deinem Erlebnis den Feinschliff verpassen.

7. Aktion! –  Feiertage, Feiern und spezielle Anlässe

Ob Uhrzeiten, Tage oder Wochen – das ganze Jahr steckt voller Anlässe für spezielle Aktionen. Valentinstag, Karneval, Ostern, Frühlingsanfang, Sommersonnenwende, Olympische Spiele usw. –  es ist immer etwas los! Begleite also deine Marketingaktivitäten mit der entsprechenden Preisgestaltung. Und auch hier gilt: vieles kehrt jedes Jahr wieder!

Weitere Ideen für Vermarktungsanlässe findest du übersichtlich zusammengestellt im bookingkit Verkaufskalender 2018.

8. Events in deiner Nähe – Messezeit, Festivals, Stadtfeste

Deine Stadt wird jedes Jahr zuverlässig um die gleiche Zeit von Festivalbesuchern oder Messeteilnehmern geflutet? Dann stell doch, ähnlich wie Hotels, deine Preisgestaltung darauf ein. Die Richtung bestimmst du!

9. Specials – Kindergeburtstag oder Junggesellenabschied

Dein Angebote platzt samstags vor Kindergeburtstagen und Junggesellenabschieden aus allen Nähten, obwohl eigentlich auch genügend andere Kunden vorhanden wären? Dann entspanne deine Auslastung, indem du Kindergeburtstage samstags teurer und sonntags günstiger machst sowie die Junggesellenabschiede genau umgekehrt.

10. Kundengruppen – Einzelkunden, Gruppen oder Firmen

Nutze die Flexiblen Preise von bookingkit zur besseren Aussteuerung zwischen Einzelkunden, Gruppen oder Buchungen durch Firmen. So setzt du Schwerpunkte, kannst dich besser auf die unterschiedlichen Bedürfnisse konzentrieren und musst nicht ständig alle Ressourcen für jede Kundengruppe bereitstellen. Also, Donnerstag gehört den Firmen, Freitag den Gruppen und alle anderen Tage kommen deine Einzelkunden. Warum? Weil deine Preise das so regeln!

Last but not least – einen Hinweis haben wir noch: Natürlich kannst du deine Preise auch manuell anpassen, auch kurzfristig. So füllst du dein Erlebnisangebot im „Last-Minute-Style“ komplett auf!

Wie finde ich meine nicht ausgelasteten Tage?

bookingkit-Flexible-Preise-Ertrag-Management-Image

Im Backend deines bookingkits findest du alle Informationen darüber, welche Tage bei dir besonders gut oder schlecht ausgelastet sind. Die Kennzeichnung mit Ampelfarben beruht auf einem weltweit einzigartigen Algorithmus, der Vergangenheitsdaten von deinem und anderen ähnlichen Unternehmen auswertet und daraus eine Prognose für die Zukunft berechnet. Aktiviere dazu das Modul Ertragsmanagement („Yield Management“) und wirf anschließend einen Blick auf deinen Kalender. Alle rote gekennzeichneten Termine wären ein guter Anfang, mit flexiblen Preisen zu experimentieren. Weitere Informationen gibt’s im passenden Hilfeartikel.

Flexible Preise sehen mit dem neuen bookingkit einfach besser aus

bookingkit-Widget-Checkout-Banner-flexible-Preise

Optik und Funkion im perfekten Zusammenspiel: Die neue Flexible Preisgestaltung sieht mit dem Widget / Checkout 2.0 natürlich besonders ansprechend aus. Alle Details dazu findest du im Blogbeitrag. Zur Aktivierung genügt eine Email.

Email zur Aktivierung des bookingkit Checkout & Widget 2.0


Weitere Details und zusätzliche Vorteile des Online-Verkaufs von Erlebnissen über ein Buchungssystem findest du in der bookingkit Academy. Wenn du Fragen hast, helfen wir dir!

New call-to-action

Frank Scheibe
Frank ist Experte für die Erlebnisbranche und berichtet über Zahlen, Fakten und Neuerungen auf dem bookingkit-Blog und dem bookingkit-Newsletter. Seine Lieblingsaktivitäten in der Freizeit sind Kids & Family, Sport und gutes Essen.

team

Erhalte in nur 15 Minuten einen ersten
Einblick in unsere Buchungssoftware

Rufe uns an +49 30 609850320

oder

Danke für dein Interesse!

Wir haben deine Anfrage für eine Produkt-Demo erhalten.

Was passiert als nächstes?

Du erhältst umgehend eine E-Mail-Bestätigung. Ein bookingkit-Teammitglied wird sich innerhalb eines Werktages mit dir in Verbindung setzen.
Vorab erhältst du einen Link zu einem Online-Tool, das uns erlaubt unseren PC-Bildschirm mit dir zu teilen. So siehst du unsere Lösung in Aktion und erfährst, wie wir dein Unternehmen beim Wachstum unterstützen!
Du möchtest lieber an einem ganz bestimmten Tag und bestimmten Uhrzeit mit uns sprechen? Dann buche deinen Wunschtermin jetzt hier
Loading...
Schließen