Wie gehe ich mit Krisenzeiten in der Touren- und Aktivitäten-Branche um?

Branchen News, Tipps  Christian Blume

 

In Krisenzeiten wie der aktuellen, die durch die schnelle Ausbreitung des Coronavirus’ ausgelöst wurde, stehen Anbieter von Touren und Aktivitäten weltweit vor unerwarteten Herausforderungen. Vor allem die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Freizeiterlebnissen verdampft in diesen Zeiten quasi über Nacht. Offizielle Reisebeschränkungen werden erteilt und Empfehlungen dafür ausgesprochen, bestimmte Regionen und Länder zu meiden. Aber auch die Unsicherheit der Kunden, die in ihrer Nähe nach Angeboten suchen, führt dazu, dass bereits bestätigte Buchungen wieder storniert werden und keine neuen Buchungen stattfinden. Was bleibt ist die Frage, wie du als Anbieter von touristischen Produkten mit dieser Situation umgehst und welche Handlungsmöglichkeiten es für dich gibt.

Durch den stetigen Austausch mit unseren Kunden verfügen wir über ein breites Wissens-Netzwerk und haben dir Best-Practise-Empfehlungen zusammengestellt, die dir zeigen sollen, wie andere Anbieter und der Markt auf die Krise reagieren.

In Krisenzeiten ist deine Liquidität das Wichtigste

Die Stornierung neuer und das Ausbleiben bestehender Buchungen kann für Unternehmen existenzgefährdend sein. Mitarbeiter müssen weiterhin bezahlt werden, Raummieten werden fällig und auch weitere Fixkosten kommen trotz einer Krise auf dich zu. In dieser Zeit ist es umso wichtiger für einen aktiven Geldfluss zu sorgen und dich darauf zu konzentrieren zuallererst neue Umsätze zu generieren. Ändere deinen Fokus von Gewinn auf Umsatz. Denn die Auswirkungen von Corona werden sich verringern und wenn die Krise vorbei ist, werden neue Kunden wieder Interesse an deinem Angebot haben. Wir wollen dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen wie du dich schon jetzt dafür aufstellen kannst und sofortige Umsätze erreichst:

 

Konzentriere dich zu 100% auf Online-Vorbestellungen und eine direkte Kaufabwicklung. Du kannst deine Kunden zu sofortigen Buchungen animieren, indem du die richtigen Anreize dafür schaffst, auch wenn die eigentliche Leistung noch weit in der Zukunft liegt. Plane zeitlich begrenzte Rabattaktionen für neue Buchungen, zum Beispiel für die Sommer- oder Herbstsaison. Auf diese Weise erreichst du, dass der Umsatz sofort auf deinem Bankkonto landet.

 

Kontaktiere deine treuesten Kunden und bewege sie durch spezielle Angebote zu neuen Buchungen. Das können zum Beispiel 2-für-1-Ticketaktionen sein. Alternativ dazu kannst du ihnen aber auch kostenlose Upgrades und Zusatzleistungen (z.B. Erinnerungsfotos, Freigetränke oder Giveaways) anbieten.

 

Der April rückt schnell näher und die Ostersaison wird in diesem Jahr durch die Krise höchstwahrscheinlich teilweise sehr schlecht laufen. Dennoch sind die Feiertage eine großartige Möglichkeit für dich, Gutscheine zu verkaufen, sofern dein Produkt das zulässt. Deine Kunden werden jetzt vor allem online nach Geschenken Ausschau halten und du kannst davon direkt profitieren. Denn 100 % des Gutscheinwertes erhältst du sofort auf dein Konto.

Deine Möglichkeiten in der Krise

In einer anhaltenden Krise über Chancen und Möglichkeiten zu sprechen ist ein schwieriges Unterfangen. Doch wenn dein Geschäft durch die Auswirkungen dieser Krise nicht existenziell bedroht ist, solltest du dich jetzt darauf konzentrieren, genau diejenigen strategischen Projekte anzugehen, für die du bisher nicht die nötige Zeit hattest.

Viele Anbieter nutzen ihre freigewordenen Kapazitäten um sich neu aufzustellen und zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten für ihr Geschäft zu entdecken. Sie planen zusätzliche Produkte, und überarbeiten ihre Marketingmaßnahmen. Wir haben mit Anbietern aus der Branche gesprochen und viele stellen aktuell teilweise sogar ihr ganzes Buchungssystem um.

Gerade in der gut laufenden Hochsaison ist es schwierig sich mit langwierigen Projekten zu befassen. Dabei geht es nicht nur um die fehlende Zeit, sondern auch darum, mögliche Fehlerquellen zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass neue Systeme und Maßnahmen ohne Startschwierigkeiten anlaufen. Ein geringe Anzahl an aktiven Buchungen ermöglicht es dir Prozesse auszuprobieren und dich damit in Ruhe vertraut zu machen.

Sorge dafür, dass dein Geschäft und deine Angebote für die Zukunft gerüstet sind. Nimm genau jetzt dein Geschäft und deine Strategien unter der Lupe und entscheide, was du noch verbessern kannst. Denn je besser dein Geschäft über das ganze  Jahr hinweg läuft, desto geringer sind für dich die Auswirkungen in schwierigen Zeiten. Ganz konkret kannst du folgendes tun:

 

Bringe deinen Content auf Vordermann

Egal ob Webseite, Social Media Profil oder gedruckte Flyer. Dein Außenauftritt ist wichtig für die Sichtbarkeit deines Geschäfts und das Vertrauen deiner Kunden in dein Angebot. Vor allem hochwertiger Content kann dir dabei helfen, deine Marke noch besser zu positionieren und eine höhere Conversion-Rate zu erzielen:

 

Benutze hochauflösende Fotos um deine Angebote optisch noch ansprechender zu machen. Solltest du keine Möglichkeit haben, selbst hochwertige Fotos zu machen, nutze eine der vielen Stockfoto-Datenbanken im Internet. Dort findest du professionelle Fotos, die du für deine Inhalte verwenden kannst oder nutze die Stockfotos einfach als Inspirationsquelle für eigene Ideen.

 

Gute Videoinhalte vermitteln den besten Eindruck davon, was deine Kunden von deinem Angebot erwarten können. Ob du dich in einem kurzen Interview selbst vorstellst oder bereits anteaserst, was bei deinem Erlebnisangebot passiert. Bewegte Bilder lösen Emotionen aus und dabei spielt es gar keine große Rolle, ob du Drohnenaufnahmen oder eine Action-Cam benutzt. Zeig allen, was dich und dein Angebot einzigartig macht.

 

Ist dein Corporate Design aktuell? Wenn man mit verschiedenen Vermarktungsplattformen und Social-Media-Kanälen arbeitet, verliert man schnell den Überblick, ob noch alle verwendeten Kanäle auf dem neuesten Stand sind. Ein kurzer Blick verrät dir bereits, was du aktualisieren musst: Ist dein Logo überall sichtbar und in guter Auflösung vorhanden? Stimmen die Unternehmensfarben und sind deine Informationen noch aktuell?

 

Kümmere dich um deine Marketing-Texte. Triffst du den richtigen Ton? Erfahren deine Kunden alles, was sie wissen müssen? Es gibt viele Möglichkeiten, dein Unternehmen in Texten zu präsentieren. Wähle dafür eine Sprache, die möglichst viele Kunden erreicht. Animiere sie durch klare Call to Actions dazu, dein Angebot zu buchen.

 

 

Aktiviere neue Kanäle und Plattformen

Nimm dir die Zeit und setz dich mit deiner Reichweite auseinander. Wie viele potentielle Kunden können dich und dein Angebot entdecken? Gibt es Zielgruppen, die du noch nicht erreichst? Es gibt viele Möglichkeiten, dein Geschäft weiter auszubauen und neue Zielgruppen für deine Touren und Aktivitäten zu begeistern. Folgende Fragen solltest du dir in diesem Zusammenhang stellen:

 

Hast du schon alle Vermarktungsplattformen aktiviert, die für dich interessant sind? Ganz gleich ob du ein zentrales Buchungssystem benutzt, das mehrere Kanäle gleichzeitig ansteuern kann,  oder du deine Angebote manuell auf verschiedenen Plattformen einstellst. Durch den Anschluss an weitere Kanäle wächst deine Zielgruppe im Handumdrehen um ein Vielfaches. Auf einigen davon wirst du dein Profil mit allen Informationen und Bildern manuell anpassen müssen. Nimm dir auf jeden Fall die Zeit, dein Profil möglichst vollständig auszufüllen. Je mehr deine Kunden über dich wissen, desto eher werden sie sich auch für dich als Anbieter entscheiden.

 

Bist du bereit internationale Kunden zu begeistern? Halte auch nach Vermarktungsplattformen Ausschau, die es dir ermöglichen, Buchungen zum Beispiel aus dem asiatischen Raum zu erhalten. Profitiere vom europäischen Nr.1 Trend bezüglich neuer Kunden aus neuen Märkten und schließe Plattformen wie Klook und C-Trip an dein Buchungssystem an.

 

Überprüfe, ob du momentan alles aus deinem Buchungssystem herausholst. Nutzt du wirklich alle wichtigen Funktionen? Gibt es vielleicht Erweiterungen und Apps, die du schon immer ausprobieren wolltest? Genau jetzt ist es an der Zeit, dein Buchungssystem an dich und deine Ideen anzupassen.

 

Wenn du Schwierigkeiten hast, sind wir da um zu helfen

In Krisenzeiten verändern sich die Dinge schnell und gerade in schwierigen Phasen ist es wichtig einen Partner zu haben, der dir zur Seite steht und dich unterstützt.

Es kommen immer wieder neue Fragen zur aktuellen Situation auf. Wir haben nicht die Antwort auf jede dieser Fragen, aber durch die mehr als 6.000 Anbieter, mit denen wir zusammenarbeiten, erfahren wir immer die neuesten Entwicklungen und erhalten Best-Practice-Tipps sofort. Denn viele unserer Anbieter stehen vor denselben Herausforderungen wie du. Es wurden Reisebeschränkungen für deine Region beschlossen? Die Stadt hat deine Location geschlossen? Erhältst du einen (finanziellen) Ausgleich für deine Ausfälle? Nimm Kontakt zu uns auf und wir können dich sehr wahrscheinlich mit anderen Touren und Aktivitäten Anbietern vernetzen, die gerade ähnliche Erfahrungen machen wie du oder sogar bereits Lösungen und Antworten gefunden haben.

Darüber hinaus hat bookingkit einen Krisenfonds für Anbieter von Touren und Freizeiterlebnissen eingerichtet, mit dem wir denjenigen unserer Kunden helfen möchten, die am meisten durch die aktuelle Krise betroffen sind.  Wenn du also das Gefühl hast, dass wir dich unterstützen können, indem wir die Grundgebühren aussetzen, dann melde dich bei unseren bookingkit Customer Success Mitarbeitern. Sie beraten dich gerne zu deinen Möglichkeiten um vom Fonds zu profitieren und zu allen weiteren Schritten.

Nimm Kontakt zu uns auf

Christian Blume
Christian is Online Marketing Manager at bookingkit and writes about trends and tips for tour and leisure experience providers. In his spare time he loves to travel and discover new exciting places with his camera.

team

Erhalte in nur 15 Minuten einen ersten
Einblick in unsere Buchungssoftware

Rufe uns an +49 30 609850320

oder

Danke für dein Interesse!

Wir haben deine Anfrage für eine Produkt-Demo erhalten.

Was passiert als nächstes?

Du erhältst umgehend eine E-Mail-Bestätigung. Ein bookingkit-Teammitglied wird sich innerhalb eines Werktages mit dir in Verbindung setzen.
Vorab erhältst du einen Link zu einem Online-Tool, das uns erlaubt unseren PC-Bildschirm mit dir zu teilen. So siehst du unsere Lösung in Aktion und erfährst, wie wir dein Unternehmen beim Wachstum unterstützen!
Du möchtest lieber an einem ganz bestimmten Tag und bestimmten Uhrzeit mit uns sprechen? Dann buche deinen Wunschtermin jetzt hier
Loading...
Schließen