10 Januar

Die wichtigsten Zahlen & Erkenntnisse der Erlebnisbranche 2018

Tipps & Tricks  Frank Scheibe

Ein gut geplantes Jahr hilft dir nicht nur, den Überblick zu, sondern auch wichtige Termine im Auge zu behalten. Doch was sind wichtige Termine? Was solltest du nicht verpassen und wo liegen die größten Chancen für dein Angebot? Aber bevor wir uns die harten Fakten anschauen, haben wir im bookingkit Verkaufskalender 2019 zunächst eine grobe Jahresplanung für dich vorgenommen und besondere Verkaufsanlässe zusammengefasst. Damit hast du eine perfekte Grundlage für deine richtig gute Jahresplanung. 

New call-to-action

Doch wir sollten auch von der Vergangenheit lernen, um noch besser zu werden. Werfen wir daher nun einen Blick auf das zurückliegende Jahr – denn das hatte es in sich. Wer und was hat besonders gut funktioniert, was waren die größten Überraschungen und welche Rolle hat das Weihnachtsgeschäft gespielt (Spoiler: die Hauptrolle)? 

Die umsatzstärksten Tage 2018

Wenn es um Umsatzhighlights 2018 geht, sprechen wir automatisch vom Weihnachtsgeschäft! Denn 23 der 30 umsatzstärksten Tage 2018 liegen im Dezember. Augenscheinlich hatten die Menschen eine Woche vor Weihnachten am 17. und 18. Dezember die meiste Lust auf Buchungen & Gutscheinkäufe, obwohl diese Tage zu Wochenbeginn liegen (Hoffentlich hat’s der Chef nicht gesehen!). 

Fast gleich auf liegen danach alle anderen späten Dezembertage, inkl. Heiligabend – die klassischen Kurzentschlossenen in Panik. Während die beiden Weihnachtsfeiertage deutlich nicht zu den Top-Tagen gehören, gibt es eine auffällig starke Nachfrage am 27. / 28. Dezember, kurz vor den Familienbesuchen also und erneut an den Werktagen.

Alle Leute mit guten Vorsätzen haben auch vergangene Woche am 2. und 3. Januar für ordentlich Umsatz gesorgt. Diese Tage könnten in die Top 20 fallen, wenn sie nicht zum neuen Jahr gehören würden. 

Die erfolgreichsten Anbieter-Kategorien im Weihnachtsgeschäft 2018

Klare Gewinner im Weihnachtsgeschäft 2018 waren Live Exit Games, gefolgt von Trampolinhallen auf Platz 2 sowie Museum-, Reise-, Tour- & Veranstaltungstickets auf dem dritten Rang. Während kurz nach dem Weihnachtsfest auch Wintersport ins Rollen kam, haben wir uns ein wenig über einen heftigen Ausschlag bei Bootstouren gewundert – aber Gutscheine lassen sich glücklicher Weise auch im Frühling einlösen.

Interessante Kurve im Jahresverlauf

bookingkit-2018-Zahlen-Erkenntnisse-Jahresverlauf-Infografik
Umsatzverteilung im Jahresverlauf in 4 Hauptphasen

Entlang der von uns erhobenen Zahlen lässt sich das gesamte Jahr 2018 übergreifend über alle Angebote in vier Phasen teilen. Im zweiten, dritten und vierten Quartal liegt der Umsatz im Vergleich zum ersten um durchschnittlich 50 Prozent höher. Ausnahmen bilden der Monat August – wir erinnern uns alle an den heißen Sommer – mit durchschnittlich 95 Prozent mehr Umsatz und natürlich der Dezember mit bis zu dreifach höheren Umsätzen als zu Jahresbeginn. 

Besondere Auffälligkeiten & Sprünge im Vergleich zum Vormonat

Kaum wird es schönes Wetter, zieht es die Menschen nach draußen und die Buchungen für Tickets aller Art steigen kräftig – um das Sechsfache im April. Und auch das Gegenteil ist richtig, denn die Nachfrage nach Tanzkursen verneunfacht sich im September. Im Mai und Juni beginnt die Wassersport-Saison mit Sprüngen um bis zu 320 Prozent und ab Oktober bringt der Wintersport jeden Monat durchschnittlich 50 Prozent mehr. 

Dass sich Bungee-Jumping, Action-Camps & Survival Training im Juni / Juli fast verdreifachen überrascht wenig, aber wir wissen den starken Anstieg von Kampfsportbuchungen im Dezember nicht so richtig zu deuten. Doch die Verdopplung des Umsatzes mit Lasertag-Events im Mai schieben wir eindeutig auf den Männertag!

Die Top 15 Gewinnerbranchen 2018 nach Umsatz

Wenn du dich fragst, mit welcher Freizeitaktivität man am meisten Umsatz generieren kann, dann wirf einen Blick auf unsere Rangliste. Daraus lässt sich für dein Angebot eventuell sogar ableiten, ob du auf Kurs liegst, besonders gut bist oder noch Entwicklungspotential hast. 

  1. Live Exit Games
  2. Städte & Kultur
  3. Reisen & Abenteuer
  4. Bootstouren
  5. Trampolinhallen
  6. Kochkurse
  7. Veranstaltungstickets
  8. Lasertag
  9. Kurse
  10. Sport allg.
  11. Wassersport
  12. Verkostungen
  13. Restaurants
  14. Museen
  15. Motorsport

5 Dinge, die nun tun solltest

Schau dir zuerst dein vergangenes Geschäftsjahr an und finde die Zeiträume, in denen du ausgelastet warst. Das sind deine wichtigsten Grundlagen-Termine. Bereite dich zuerst darauf vor! Anschließend kannst du die weniger frequentierten Zeiträume mit dem Verkaufskalender abgleichen und gezielt entlang der möglichen Verkaufsanlässe vorbereiten.

Zu einer guten Vorbereitung gehören unterschiedliche Dinge – von der thematischen Umstellung und Gestaltung deiner Website, über Zusatzleistungen entlang deines Angebotes, einen gut bestückten und gestalteten Bereich für den Gutscheinverkauf bis hin zu ganz eigenen Erlebnisangeboten je nach Anlass. Erstelle dir also drittens einen Arbeitsplan und nutze dafür exemplarisch gern unsere Weihnachts-Checkliste.

Das gute an den Vorbereitungen ist, dass diese im Wesentlichen immer gleich verlaufen: Ob Valentinstag, Ostern oder Weihnachten – die eingesetzten Mittel bleiben zumindest sehr ähnlich und wiederholen sich jedes Jahr. Lege dir viertens einen Grundstock an Materialien, wie Fotos, Videos, Gutschein-Designs oder Textvorlagen zu den „großen Anlässen“ an und behalte bei der Erstellung im Auge, dass es sich um Inhalte handelt, die du wiederverwenden willst. Dadurch gewinnst du zunehmend an Zeit, welche du fünftens für kreative Aktionen, Ideen und Weiterentwicklungen verwenden solltest, um auch die letzten Lücken in deinem Kalender zu füllen.

Warum wissen wir das – Hinweis zu unseren Zahlen

Durch den Einsatz unserer digitale Buchungs- & Verwaltungslösung von tausenden Anbietern unterschiedlicher Freizeitbranchen & Erlebniskategorien liegen uns natürlich auch alle Buchungsdaten digital vor. Um unseren Kunden zu helfen, wichtige Trends frühzeitig zu erkennen und die eigene Entwicklung mit der Marktentwicklung zu vergleichen, ist eine kontinuierlich Auswertung essentiell. Die wichtigsten Erkenntnisse und daraus entstandene Empfehlungen stellen wir öffentlich zur Verfügung, damit sich die gesamte Freizeitbranche nicht nur professionalisieren kann, sondern auch vielfältig und bunt bleibt.

Du willst auch Teil unserer Community werden und bookingkit ausprobieren? Dann melde dich jetzt ganz einfach an.

Zur kostenlosen Anmeldung

Frank Scheibe
Frank ist Experte für die Erlebnisbranche und berichtet über Zahlen, Fakten und Neuerungen auf dem bookingkit-Blog und dem bookingkit-Newsletter. Seine Lieblingsaktivitäten in der Freizeit sind Kids & Family, Sport und gutes Essen.

team

Erhalte in nur 15 Minuten einen ersten
Einblick in unsere Buchungssoftware

Rufe uns an 0800 2022333

oder

Loading...
Schließen